Seitenpfad:

Vienna International Airport

 
 

Vienna International Airport, Wien

Lounges sind die Aushängeschilder der Flughäfen. Austrian Airlines bietet im Vienna International Airport gleich mit sechs modernen Aufenthaltsbereichen seinen Fluggästen einen angenehmen Aufenthalt. Exklusive Relax Areas laden zum ungestörten lesen und – falls erforderlich – auch arbeiten ein.                                                              

Die großflächige Klimadecke aus Gipskarton wurde kurzfristig neu geplant und durch eine wartungsfreie Metall-Bandraster-Decke ersetzt. 1.000m2 von insgesamt 1.800m2 Deckenfläche sind nun thermisch aktiviert. In Spitzenzeiten übernimmt die Lüftungsanlage die Restkühlleistung.

Die Metall-Bandraster-Decke bietet den Vorteil der maximalen Revisionierbarkeit für die zahlreichen Deckeneinbauten. Einzelne Metallpanelen lassen sich leicht aufklappen und wieder in die Rasterkonstruktion einhängen. Das Facility-Management hat dadurch für seine Wartungsarbeiten in den Bereichen Haustechnik und Brandschutz leichtes Spiel.

Um Montagezeit zu sparen, wurden die meisten Deckenpaneele werkseitig vorgefertigt. Dabei galt es unter anderem Auslässe für Downlights, Lautsprecher, Brandmelder, Sprinkler, Bewegungsmelder, HKL-Komponenten, Spots, Notbeleuchtungs- und Fluchtwegschilder maschinell in die Bandraster einzufräsen.

Für die individuellen Einbauten war ein hohes Maß an Montagegenauigkeit erforderlich. Die Mitarbeiter der Firma KAEFER Österreich führten Arbeiten der gesamten Trockenbau-Palette aus wie Trennwände, Vorsatzschalen und Deckenkonstruktionen. Alle Anschlüsse und Deckenfriesen wurden aus Gipskarton gebaut, Dehnfugen eingearbeitet und verspachtelt. Für besondere Raffinessen sorgte ein Tischler.