Seitenpfad:

CON News

CON Frankfurt baut neue Fraport Feuerwache 3 aus

Deutschlands größter Flughafen Frankfurt will weiter wachsen - und das möglichst schnell. Mit nahezu 70 Millionen Passagieren pro Jahr platzt er aus allen Nähten, Staus in den beiden Terminals und vor den Start- und Landebahnen gehören zum Alltag. Fraport sieht sich in der Pflicht. Es gilt einen Ruf zu verteidigen: "Wir sind Europas bester Flughafenbetreiber und setzen weltweit Standards."

So auch mit dem Schlüsselprojekt für die Zukunft des Flughafens und Herzstück des neuen 3-Wachen-Konzeptes: Die Feuerwache 3.

Sicherheit, Qualität und Effizienz: Genau der richtige Job für KAEFERs CON in Frankfurt.

Unter der Projektleitung von Manuel Zimmermann und Niklas Röhrig sowie mit Bauleiter Anton Medic werden in dem 22.000m² großen Gebäude die vier wesentlichen Komponenten ausgebaut: die Feuerwache mit Werkstätten, Büros und die Fahrzeughalle sowie die Rettungswache mit dem Feuerwehrtrainingscenter und einer zugehörigen Fahrzeug- und Gerätehalle.

 

CON München: Medienvernetzung bedingt Neuordnung des Unternehmenssitz in München - August 2019

Die Zusammenführung der Medien Radio, Fernsehen und Internet soll nicht nur gedanklich, sondern nun auch räumlich erfolgen.

„Im Rahmen des Veränderungsprozesses „BR hoch drei“ will der Bayerische Rundfunk seine Kräfte   bündeln und Redaktionen aus Hörfunk, Fernsehen und dem Online-Bereich schrittweise zusammenführen. Ziel ist die größtmögliche Vernetzung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über die Mediengrenzen hinweg: Trimedialität!“ (Architekten: www.fritsch-tschaidse.de)

Der Bayerische Rundfunk beauftragt die KAEFER Construction für bedeutende Gewerke des Neubaus eines Aktualitätenzentrum und Wellenhaus in München Freimann.

Immer auf Empfang: Projektleiter Andreas Nützel achtet darauf, dass in dem Verwaltungsgebäude mit Sendestudios auch alles glatt geht: u. A. die Arbeiten für Trockenbauwände, Deckensysteme, Wandbekleidungen, Türen und Dämmung.

"Eine Besonderheit sind die Glaspaneele als optische Gestaltung der Eingangsbereiche im Gebäudeinneren inkl. Revisionstüren. Die Glaspaneele werden als Decken- und Wandelemente ausgeführt und erreichen eine Spannweite von 3m.

Eine weitere Besonderheit sind die Flurkoffer an der Rohdecke mit 1800m. An die Flurkoffer werden zudem Trockenbautrennwände, Systemtrennwände und Flurkoffer angeschlossen. Die Koffer sind für spätere flexible Nutzerausbauten angedacht." (Projektleiter Andreas Nützel)

Ein effizienzsteigerndes, ressourcenschonendes und zukunftsorientiertes Projekt – KAEFER like!

 

KAEFER International Tunnel Protection (KITP) - 15.07.2019

KAEFER INTERNATIONAL TUNNEL PROTECTION

Das KITP-Startteam um Phillipe Saunier hat unter der Führung von Sven Burgard seine Arbeit bereits aufgenommen und wird zukünftig den Markt des konstruktiven Brandschutzes in Tunneln strukturiert und europaweit für KAEFER bearbeiten.

  • bis 2020 erster Ansprechpartner in Europa für den konstruktiven Brandschutz in Tunneln zu werden
  • bis 2020 in jedem europäischen Land ein wettbewerbsfähiges Angebot für die Installation von Brandschutzleistungen in Tunneln erstellen und auch ausführen zu können
  • bis 2020 der favorisierte Verarbeiter aller namhafter Hersteller von Brandschutzplatten und Putzen und Befestigungsystemen zu sein

Schon jetzt werden konkrete Anfragen in Schweden, Polen und Spanien zusammen mit den jeweiligen KAEFER-Landesgesellschaften bearbeitet und Angebote erstellt!

Wir wünschen dem Team viel Erfolg!

 
Tunneldrache
 
 

KAEFER Österreich wird 50 Jahre - 01.07.2019